Schön, datt ühr doe söd

Unter dem Motto Uus de Region, für de Region richtet sich der Abend des 01.11.2018 an die Menschen genau dieser und unterstützt die Hospizstiftung Region Aachen.

Schon im letzten Jahr wurde die alljährliche Veranstaltung der Hospizstiftung zu den „traditionellen“ Herbstemotionen erklärt und deshalb freuen wir uns den sogenannten Trauermonat auch in diesem Jahr mit diesem wichtigen Event im Theater Aachen begrüßen zu dürfen. Und dies bereits zum fünften Mal in Folge.

Anders als die altertümliche Bezeichnung dieses Monats vermuten lässt, präsentiert sich der Abend in einem unterhaltsamen Gewand aus einem Mix von Comedy und Musik von Klassik bis hin zu Klassikern der modernen Musikgeschichte.

Wir danken allen Künstlern, Helfern und Mitwirkenden. Doch auch und vor allem einer Region, die es geschafft hat in kürzester Zeit viel Geld für einen guten Zweck zu sammeln und es immer noch tut. Und hier gelten die kleinen Beiträge und Aktionen von Privaten, Kleinunternehmen, Schulen und Kindergärten mindestens genau so viel wie die großen aus der Wirtschaft.

Diese Entwicklung ist von unschätzbarem Wert und ein gutes Beispiel für eine Gesellschaft, die Verantwortung übernimmt. Es ist ein gutes Gefühl in einer Region zu leben, die zusammenhält, füreinander einsteht und es beruhigt uns zu wissen, dat ejjen Nuet alle Öcher Nobbere sönd!

Ulla Schmidt, MdBVorsitzende des Kuratoriums der Hospizstiftung Region Aachen
Wolfgang "Tim" HammerSchirmherr des Projektes Hospiz am Iterbach, Mitglied des Kuratoriums des Hospizstiftung Region Aachen